a

Proin gravida nibh vel velit auctor aliquet. Adenean sollicitudin, lorem quis bibendumi auctor, nisi elit consequat ipsum, necun sagiti tis sem nibh id elit. Duis sed odio sit amet nisi elit conseq sequat ipsum elit.

Image Alt

Lisa goes Brockmans

Lisa goes Brockmans

Gin? Gin Tonic? Wenn es um Spirituosen geht, stehen diese bei mir ganz unten in der Liste. Doch schon in meiner zweiten Woche bei Perola wurde eine Gin-Verkostung im Büro durchgeführt. Mein erster Gedanke war: Gin…Igitt!
Vorher hatte ich nur ein paar Mal Gin Tonic probiert gehabt und selbst dann immer nur die standard Gins mit Tonic. Das hat früher mein Vater immer getrunken und beim Feiern habe ich ab und an auch den von meinen Freunden probiert. Das war einfach nichts für mich. Nun erzählte ich: „Gin ist nicht so mein Fall“. Es hieß dann: „Klar! Die standard Gin & Tonics trinken wir auch nicht gerne!“ Also gut, wir probierten uns durch sämtliche Gins: Zitrus, Gurke, Rose, London Dry Gin, Munich Dry Gin, und so weiter. Die starke Wacholdernote bei den Gins konnte mich egal bei welchen nicht begeistern. Zum Abschluss gab es dann den Brockman’s Gin.

Brockman’s Gin: A Gin Like No Other. Wirklich?

„Dieser Gin wird dir schmecken! Der ist so beerig und schmeckt wie kein anderer Gin! Es haben so viele schon erzählt, dass auch sie nie Gin mochten, bis sie dann den Brockman’s Gin probiert haben.“ Meinen Enthusiasmus hat diese Aussage nicht gestärkt, schließlich war es immer noch Gin. Trotzdem habe ich mich sehr auf die Noten von Blaubeere und Brombeere gefreut. Der Geruch des Gins war sehr vielversprechend. Das beerige Aroma entzückte mich und so habe ich mich dann doch sehr gefreut! Nur wurde ich leider auch hier zunächst enttäuscht. Gin schmeckt mir also einfach nicht.
Einen Monat später im Sommer wurde ich von Freunden gebeten einen Gin für einen Grillabend zu besorgen. Da dachte ich mir, nehme ich doch den Brockman‘s Gin aus der Arbeit mit. Mir hat man Fever Tree Indian Tonic Water oder Fever Tree Mediterranean Tonic Water und ein paar Waldbeeren dazu empfohlen. Ich entschied mich für das Mediterranean Tonic Water. Siehe da: Brockman‘s Gin mit ein paar Waldbeeren und Fever Tree Mediterranean Tonic Water hat mir tatsächlich geschmeckt. Die Wacholdernote war nun weniger dominant und die beerigen Aromen begeisterten mich. Es war der perfekte Cocktail, um den Abend schön ausklingen zu lassen. Meine Freunde waren auch alle sehr begeistert. Beim nächsten Grillabend wird es definitiv wieder den süßen, beerigen Brockman’s Gin Tonic geben! Da freue ich mich schon richtig drauf.
Der Brockman‘s Gin ist nun mein Lieblings-Gin. Tatsächlich ist Brockman’s Gin ein Gin „Like No Other“ und bei mir zu Hause steht jetzt sogar eine Flasche. Wer hätte das gedacht?

Post a Comment

X